Rückblick Scheunenfest in Breckerfeld

Es war mal wieder soweit, überall in Breckerfeld und Umgebung war es ausgeschildert, Zeitungen und Radio machten Werbung: SCHEUNENFEST DER BRECKERFELDER LANDJUGEND!

Wie jedes Jahr war es ein besonderes Ereignis, sowohl für unsere Landjugend, als auch für die Partygäste. Schon zu Beginn der Woche ging für uns die Vorbereitung los. Trecker, Dünger und Co. mussten die Scheune räumen. Es wurde gefegt und letztendlich dekoriert. Lichtanlage, Biertresen und eine Bühne für die Band "Party Inferno" nahmen ihren Platz ein und verwandelten die Scheune in eine Partyhalle.

Auf dem Außengelände wurden dann noch ein Bierwagen, Kassenhäuschen und unser Toilettenwagen aufgestellt und es konnte losgehen.

Das hört sich jetzt alles ziemlich einfach und leicht an, doch ganz so simpel war es dann doch nicht. Unsere Vorbereitungen wurden nicht nur durch das regnerische und windige Wetter erschwert, nein, auch der Bierwagen streikte und fing aufgrund einer nicht ganz gelösten Bremse an zu kokeln - Ersatz musste her.

Auch wenn es zwischendurch echt anstrengend war, hat uns all dies unsere Stimmung nicht verdorben. Ganz im Gegenteil, es hat uns als Gruppe nur gestärkt. Wir arbeiteten Hand in Hand, um unserem Ziel eines tollen Scheunenfestes näher zu kommen und wir waren erfolgreich. Als dann auch der selbstgebaute Toilettenwagen eintraf war auch der letzte Regentropfen vergessen. Unsere Jungs und Mädchen haben echt gute Arbeit geleistet!

Der große Tag kam näher und je näher er kam, umso mehr schwand unsere Hoffnung auf besseres Wetter. Wie erwartet war auch am 18. Juni 2011 das Wetter unbeständig. Wie viele Leute mögen wohl kommen? Werden wir die Getränke los? Wird das Wetter vielleicht doch noch besser? All dies waren Fragen, die durch unsere Gruppe kreisten. Es waren jedoch unbegründete Fragen, wie sich im Nachhinein rausstellte.

Die Scheune war trotz Kälte und Regen voll und auch unter dem Dach des Bierwagens ballten sich die Menschengruppen. Es wurde gefeiert, getanzt und getrunken (knapp 1.400 Liter Bier verließen die Fässer). Die Stimmung war einzigartig, sowohl vor als auch hinter der Theke.

Mit Sonnenaufgang verließen dann auch die letzten Gäste die Scheune. Ebenso unsere Landjugendtruppe, welche sich nach wenigen Stunden Schlaf dann auch schon wieder zum Aufräumen traf. Der Abend verging viel zu schnell, aber so ist das nun mal, wenn man Spaß hat. Nicht nur wir waren zufrieden mit dem diesjährigen Scheunenfest. Verabschiedungen wie: "Es war super!" oder "Und dann bis zum nächsten Jahr", haben uns bestätigt und lassen die Freude auf das kommende Scheunenfest wachsen.

Vielleicht seid ihr dann ja auch dabei und feiert mit uns, wir würden uns freuen ;-)

LJ Breckerfeld