Bericht GeoCaching 13.11.2011

Geocaching? Das ist doch nur eine Schnitzeljagd mit einem anderen Namen, oder?
Nein, Geocaching ist vielmehr als das. Man rennt nicht irgendwelchen Straßenkreidepfeilen hinterher und findet am Ende eine halbherzig versteckte Truhe mit Gummibärchen. Geocaching ist um einiges spannender und aufregender als die normale Schnitzeljagd.

Nachdem man sich einen von vielzähligen Caches aus dem Internet herausgesucht hat. Tippt man die Koordinaten in das Gps-Gerät und macht sich zumindest bei den klassischen Caches auf dem Weg zu den Zielkoordinaten. Die Caches sind verschiedenen Schwierigkeitsgraden zugeordnet und so muss man bei einer einfachen Schwierigkeit von einem Spaziergang ausgehen wobei bei schwierigeren Caches auch schon mal eine vollständige Kletterausrüstung oder eine Taucherausrüstung verlangt wird. Aber auch einfache Caches können durchaus sehr schön und gut gemacht sein. So haben wir mitten in Dortmund einen "lost place cache" gehoben, welcher an einem alten Eisenbahn-stellwerk versteckt war. Um den Cache zu heben musste man das Stellwerk dann mittels Muskelkraft um 90° drehen. Solche "lost place chaches" führen einen dann zu Orten von denen man nicht gedacht hätte sie mitten in der Stadt zu finden oder beeindruckenden Gebäuden die in Vergessenheit geraten sind.
Eine noch spannendere Variante ist das Suchen von Multicaches. Hierbei erhält man eine Koordinate und muss sich an dieser Stelle nach den nächsten umsehen. Und man denkt nicht wie viel Mühe sich die Cacher-gemeinde macht um die Dinge zu verstecken. So fanden wir unter einer Bahnbrücke ein Telefon und etwas weiter eine passende Dose dazu. Steckte man nun das Telefon hinein wurden einem automatisch die nächsten Koordinaten angesagt.
Alles in allem ist Geocaching eine super Aktion gewesen und hat allen Teil-nehmern viel Spaß gemacht. Und wer sich für das Geocaching interessiert, kann gerne beim nächsten Mal mitkommen und mitmachen.
Zumindest ein Blick auf die Geochaching Seite (www.geocaching.com) lohnt sich. Ihr glaubt gar nicht wie viele Caches um euch herum sind. Ich tippe mal auf über 30, egal wo ihr seid. :)
Thorsten Görts
Beisitzer im Landesvorstand