PM - Land(er)leben – Ferien einmal anders

17.05.2010

„Land(er-)Leben“ heißt, die Sommerferien mal anders zu verbringen, auf einem Bauernhof aktiv zu sein, „Land(er-)Leben“ heißt, raus aufs Land!

Die Westfälisch-Lippische Landjugend e.V.(WLL) bietet für Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren Aufenthalte auf landwirtschaftlichen Betrieben an. Im Rahmen der Initiative „Land(er-)leben“ haben Jugendliche für ca. 2-3 Wochen in den Sommerferien die Möglichkeit, einen tiefen Einblick in die Landwirtschaft zu bekommen. Die jungen Menschen lernen die Abläufe eines landwirtschaftlichen Betriebes kennen, haben Pflichten und Aufgaben auf dem Hof zu erfüllen und lernen viel über die Natur sowie die Nahrungsmittelproduktion: Zum Alltag gehören u.a. Füttern, Melken, Ackern und Ausmisten, aber auch Garten- und Hausarbeit sowie ggf. Kinderbetreuung. Während des Aufenthalts werden sie als Mitglied der Bauernfamilie angesehen.

Wer eine Herausforderung sucht und Interesse an einem Aktiv-Ferienaufenthalt in der Landwirtschaft hat bzw. gerne einen tieferen Einblick in diesen Beruf erlangen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei der WLL zu melden. Zudem werden landwirtschaftliche Betriebe, die während dieser Zeit Unterstützung auf ihrem Hof benötigen und einen Jugendlichen in ihre Familiengemeinschaft aufnehmen können, gesucht!

Dank der freundlichen Unterstützung durch die Provinzial-Versicherung und die Rentenbank betragen die Vermittlungskosten für Jugendliche, die an der Initiative „Land(er-)Leben“ teilnehmen möchten nur 36,-€. Unterkunft und Verpflegung sind durch die Mithilfe auf dem Betrieb abgegolten!

Es sind noch Plätze frei! Alle interessierten Jugendliche können sich gerne in der WLL Geschäftsstelle anmelden:
Tel.: 0251/4175-215 oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Die Westfälisch–Lippische Landjugend e.V. (WLL) ist der größte nichtkonfessionelle Jugendverband im ländlichen Raum in Westfalen–Lippe. Der Verband gestaltet seine Arbeit auf demokratischer Grundlage, überparteilich und konfessionell ungebunden.

Die WLL tritt für den Erhalt und die Verbesserung eines lebenswerten ländlichen Raumes ein, der insbesondere jungen Menschen Perspektiven und Gestaltungsmöglichkeiten bieten soll.