PM - Bildung und Spaß beim WLL-Projekt Kinderfreizeit rund um Ernährung

Münster, 19.07.2010

Bildung und Spaß beim WLL-Projekt Kinderfreizeit rund um Ernährung

Begeisterung bei allen Beteiligten

Die viertägige Kinderfreizeit der Westfälisch-Lippischen Landjugend e.V. (WLL) auf Hof Birkenhake in Gütersloh ist gestern Gruppenfoto Kinderfreizeit Ernährungmit einem gemeinsamen Brunch aller Kinder mit ihren Eltern zu Ende gegangen. Viel Freude und großen Appetit bewiesen alle Beteiligten nicht nur beim gemeinsamen Abschluss, sondern auch beim vielseitigen Programm in den Tagen davor.

Die Zeit auf dem Bauernhof bot allen Teilnehmenden hervorragende Möglichkeiten, hautnah zu erfahren, wo die Lebensmittel herstammen, die es im Supermarkt zu kaufen gibt.

Sie konnten sich in den Ställen umschauen, beim Melken dabei sein und die Äcker erkunden. Außerdem konnten sie sich gemeinsam darin üben, ihre Mahlzeiten selbst zuzubereiten und natürlich zu probieren.

 

Aber nicht nur die Tage waren mit reichlich neuen Erfahrungen gespickt, sondern auch die Nächte waren spannend, denn geschlafen wurde im Heuhotel. „Das war für viele Kinder jeden Abend Grund genug, freiwillig ins Bett zu gehen“, ist die ehrenamtliche Betreuerin Anita Kemmer begeistert. „Richtig aufgeregt waren viele Kinder, als sie sich an die Vorbereitungen zum feierlichen Abschluss-Brunch mit den Eltern wagten. Schließlich wollten alle zeigen, was sie gelernt haben!“ Vom selbstgemachten Joghurt über Marmelade bis zu frisch gebackenen Brötchen haben die Kinder alles aufgetischt, was zu einem schmackhaften Brunch gehört. „Stolz waren am Ende nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern!“, berichtet Anita lachend. „Die Kinder haben so viel gelernt, aber das haben sie gar nicht gemerkt, denn immer hat der Spaß im Vordergrund gestanden“, erzählt Anita. „Viele der 24 Kinder wollen im nächsten Jahr wieder mitkommen! Auch wir Betreuerinnen und Betreuer möchten unbedingt wieder dabei sein.“

Für Informationen stehen wir gerne allen Interessierten unter der Telefonnummer 0251 4175-215 oder unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zur Verfügung.