PM - Landjugend diskutiert Zukunft der Schule

23.09.2010

Landjugend diskutiert über die Zukunft der Schule

Mitglieder der Westfälisch-Lippischen Landjugend e.V. (WLL) sammeln am kommenden Wochenende in sauerländischen Plettenberg Daten und Hintergründe zur Zukunft der Schule, vor allem im ländlichen Raum.

Ein spannendes Wochenende steht für das Referat Jugendpolitik der WLL an: Die Mitglieder wollen sich über die Entwicklung von ländlichen Schulen informieren und Hintergrundwissen erarbeiten.

 

Dafür besuchen sie zunächst eine Hauptschule, um Hinweise auf spezifische Probleme, aber auch Vorteile der Hauptschule außerhalb von Städten zu erlangen. Sie möchten hier insbesondere herausfinden, ob der Übergang von der Schule ins Berufsleben auf dem Land besser gelingt und gegebenenfalls Gründe dafür diskutieren.

Mit dem Besuch eines Gymnasiums ist geplant, Daten und Fakten zur Schule und zu Lehrkräften auf dem Land zu sammeln. Es soll die Frage gestellt werden, ob es schwierig ist, geeignete Lehrer für den ländlichen Raum zu finden. Mit einer Besichtigung der ehemaligen Dorfschule Bremcke soll der Freitagnachmittag enden. Hier wollen die Landjugendlichen erfahren, wie Schulen auf dem Dorf früher funktionierten und was sich geändert hat.

„Es ist an der Zeit, die Spezifika von Schulen im ländlichen Raum herauszufinden“, findet Michael Schwab, Vorsitzender der WLL. „Mit dieser Forderung sind wir bereits an die letzte Koalition in NRW herangetreten. Wir werden auch die neue Koalitionsregierung darauf aufmerksam machen, dass Schulen auf dem Land oft nicht mit denen in der Stadt vergleichbar sind und deswegen nicht über einen Kamm geschoren werden sollen.“

Das Referat Jugendpolitik trifft sich am Freitag, den 24. September um 14.15 Uhr an der Zeppelinschule in Plettenberg (Zeppelinstraße 24, 58840 Plettenberg). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich mit der Landjugend zu informieren und im Anschluss zu diskutieren. Nähere Auskünfte erhalten Sie in der WLL-Geschäftsstelle unter 0251 4175-215 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .