PM - WLL wählt neuen Landesvorstand

Münster, 25.10.2010landesversammlung Neuer Landesvorstand WLL

Landjugend wählt neuen Landesvorstand

Die Westfälisch-Lippische Landjugend e.V. (WLL) lud am vergangenen Wochenende in die Jugendherberge Kevelaer. Etwa 50 Landjugendliche waren gekommen, um einen neuen Vorstand zu bestimmen und einen Blick aufs nächste Jahr zu werfen.

Der erste Vorsitzende Michael Schwab, 26, führt sein Amt regulär weiter, ebenso sein Stellvertreter, der 28-jährige Landwirt Sven Rafflenbeul. Zur ersten Vorsitzenden wurde die Studierende Nicole Pollmann, 23, aus Steinheim, gewählt. Ihre Stellvertreterin wird mit 28 Jahren Sibylle Henter aus Bergkamen.

Die Posten zum Beisitzer/zur Beisitzerin sind mit der 21-jährigen Anne Birkenhake aus Gütersloh, Katrin Kreimendahl, 27 Jahre alt aus Halver, Andreas Maaß, 22, aus Werther, dem 21-jährigen Jan-Hendrik Pelzer aus Bad Sassendorf, dem aus Extertal stammenden 29-jährigen Jürgen Reker und Jana Röschenkemper, 21 aus Lengerich besetzt.

Zum Ring der Landjugend in Westfalen-Lippe delegiert sind die 26-jährige Anne Borchert aus Lübbecke, Björn Hönemann, 21, aus Wilnsdorf, Andreas Maaß, 22 aus Werther, der erster Vorsitzende dieser Arbeitsgemeinschaft der Landjugendverbände ist, Johannes Meiswinkel, 23 Jahre alt aus Netphen und Kai Schmiemann, 28, aus Dortmund. Auch der WLL-Vorsitzende Michael Schwab ist erneut zum Ringdelegierten gewählt worden.

Das Landjugendwochenende wurde mit den Kolleginnen und Kollegen von der Rheinischen Landjugend durchgeführt. Am Samstag waren gemeinsame Exkursionen angeboten worden, bei denen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen lernen konnten. Am Sonntag trennten sich die Landjugendlichen aus den zwei Gebieten Nordrhein-Westfalens. Der neue WLL-Vorstand wurde gewählt und stimmte die anwesenden Mitglieder auf das nächste Jahr ein.

Das Highlight wird eine 72-Stunden-Aktion vom 30.09. bis 03.10.2011 sein. Nicole Pollmann freut sich darauf ganz besonders: „Eine 72-Stunden-Aktion macht uns, unseren Ortsgruppen und der Bevölkerung vor Ort immer wieder großen Spaß und sorgt jedes Mal für viel positive Resonanz. Im nächsten Jahr wollen wir aber den Schwerpunkt erstmals auf die Beteiligungsmöglichkeiten unserer Jugendlichen legen: Wir wollen vorher mit der Ortsgruppe die jeweilige Aufgabe gemeinsam erarbeiten – je nachdem was in dem Ort den Jugendlichen gerade fehlt. Dabei sollen nicht nur die Interessen der Landjugendmitglieder berücksichtigt werden, sondern aller jungen Menschen im Ort“, erklärt die frisch gewählte Vorsitzende der WLL. „Die Aktion wollen wir übrigens unter das Motto unbezahlbar stellen, mit dem die nordischen Landjugendverbände in einer gemeinsamen Kampagne das Ehrenamt würdigen wollen.“

Weitere wichtige Programmpunkte im nächsten WLL-Landjugendjahr sind regionale Treffen, viele verschiedene Bildungsveranstaltungen, Kinderfreizeiten und eine Agrartour.

Nähere Informationen stellt die WLL-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 0251 4175-210 oder auf  Anfrage per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gerne bereit.